Die Innenausstattung soll -umgefärbt- vom Schwarzen übernommen werden,
eine Neulackierung ist fällig, und ansonsten ist weiter nichts zu tun.
Rost gibt es nicht, Motor, Getriebe und Sonstiges sind top.

So sieht es normal aus:

Juni 2001:
Der Esprit aus dem Leitplankenunfall war nie abgemeldet,
jetzt allerdings war die Zeit für eine ordentliche kosmetische Aufarbeitung
gekommen - nach 20 Jahren und einer halben Million Kilometer...

Die Lackierung ist fertig, das Zusammenbauen beginnt.

Die Klappaugen passen schon

 

Mit den nötigsten Einbauten (Fahrersitz, Instrumenten-Abteil, Lenkrad)
ging es dann zum Lackierbetrieb, und sage und schreibe vier Teile gingen
zum Entrosten/Sandstrahlen: Die Zierleisten unter den Seitenfenstern.     

Totalschaden Esprit Turbo
Bj.1987
+
Wiederaufbau Esprit S3
Bj. 1981

Sitemap

Hier kann man besonders gut erkennen, welche ‘Schäden’
der Leitplankenunfall an der Karosserie hinterlassen hat.
Ein Stück der Zierleistenrippe ist weg, ansonsten nichts.
Nur der Frontspoiler wurde erneuert ... war bequemer (250 €).

Vergrößert